Rheinland-Pfalz

Landesverband VCD Rheinland-Pfalz

„Weil der Autoverkehr, gleichgültig wie motorisiert, deutlich abnehmen muss, sind seit Jahrzehnten projektierte, mit Kapazitätsengpässen begründete Ausbauvorhaben im Straßennetz heute in aller Regel unbegründet.“ mehr

Am Samstag, 2. Juli, findet ab 11:00 Uhr die JHV des Landesverbands in Mainz statt. Anschließend besteht die Möglichkeit einer Führung durch den "Mainzer Sand", das Naturschutzgebiet, welches durch den geplanten Ausbau der A643 akut gefährdet ist. mehr

„In vielen Regionen werden weniger als zehn Prozent aller Wegstrecken mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegt – das muss sich ändern", so Klimaschutzministerin Katrin Eder. Über das WIE wurde in Koblenz viel diskutiert. Kerstin Haarmann, VCD Bundesvorsitzende, referierte zum VCD-Vorschlag des Bundesmobilitätsgesetz. Der Landesvorsitzende Rupert Röder rückte die User-Perspektive bei der Organisation von nachhaltiger Mobilität in den Fokus. mehr

Würde Geld keine Rolle spielen, wären die Positionen und Forderungen des VCD Landesverbands und des MKUEM fast schon deckungsgleich: Das Land Rheinland-Pfalz bekäme einen günstigen, einheitlichen ÖPNV-Tarif, die Infrastruktur des ÖPNV würde, auch durch zahlreiche Reaktivierungen, deutlich verbessert und die Wünsche und Bedürfnisse der Fahrgäste spielten bei den Planungen eine zentrale Rolle. mehr

Rheinland-Pfalz, Rheinhessen, Tourismus

Tourenprogramm OhneAutoMobil - Wanderungen des VCD Rheinhessen

Bei den beliebten Touren in verschiedenen Schwierigkeitsgraden erfolgen An- und Abreise umweltfreundlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Das unterscheidet das Programm von vielen Wanderangeboten, die Rundwege um einen Autoparkplatz beschreiben. Ausgangspunkt ist in der Regel der Mainzer oder Wiesbadener Hauptbahnhof. mehr

Landesverband Rheinland-Pfalz, Klimaschutz

Verkehrswende im ländlichen Raum ist möglich

In den ländlich geprägten Teilen von Rheinland-Pfalz nutzen die Menschen im Alltagsverkehr vorwiegend den Pkw, um mobil zu sein. Dieser Satz lässt sich beinah umkehren: Der Raum, wo man gefühlt nur mit dem Auto unterwegs sein kann, wird als ländlich wahrgenommen. Dass die Verkehrswende auch hier möglich ist, zeigt die eVelo2-Studie der TU Kaiserslautern. mehr

Workshops, Landesverband Rheinland-Pfalz

„Werkstatt ÖPNV - wie geht es voran?"

Workshop am 14. Oktober, 15:00-18:00 Uhr an der Volkshochschule Mainz. mehr

Workshops, Landesverband Rheinland-Pfalz

„Gute Radinfrastruktur - ein Schlüssel zur Verkehrswende“

Workshop am 23. September, 14:00-18:00 Uhr an der Volkshochschule Mainz. mehr

Workshops, Landesverband Rheinland-Pfalz

„Der Radverkehrsentwicklungsplan Rheinland-Pfalz 2030"

Workshop am 4. November, 16:00-18:00 Uhr an der Volkshochschule Mainz mehr

Lärm stört und macht krank. Trotz aller Aufrufe und Kampagnen veränderte sich die Statistik in den letzten zwanzig Jahren kaum: Die Straße, genauer, der Straßenverkehr, ist weiterhin der Lärmverursacher Nummer Eins. mehr

Mitmach-Aufruf

Der VCD bleibt am Thema dran!

Wir möchten landesweit Situationen dokumentieren und entsprechende Beschreibungen zusammentragen, wo unter Berücksichtigung schon der alten oder erst recht der neuen Regelungen eine niedrigere Höchstgeschwindigkeit angezeigt ist. Bitte meldet euch, am besten natürlich, wenn es zwecks größeren Nachdrucks auch lokale Initiativen gibt:

- Wenn ihr Streckenabschnitte auf außerörtlichen Straßen kennt, auf denen eine Initiative zur Tempoverminderung angezeigt wäre, weil kein paralleler Radweg in ausreichender Qualität existiert, und derzeit auf der Straße kein sicherer Radverkehr stattfinden kann

- Wenn ihr an innerörtlichen Straßen wohnt oder diese nutzt, auch Durchgangs-, Bundes- und Landesstraßen, bei denen keine akzeptable Radinfrastruktur existiert und die möglicherweise auch keine Gehwege in akzeptabler Breite aufweisen oder lärmbelastet sind.

Mail an: rlp[at]vcd.org

Termine des Landesverbands Rheinland-Pfalz

Hinweise auf Veranstaltungen, Mitgliederversammlungen, Vorträge etc.

zu den Terminen