Rheinland-Pfalz

Pressemitteilung, Verband
Rheinhessen

VCD Rheinhessen mit neuer Spitze

Die Oppenheimerin Dr. Helga Schmadel wurde auf der Mitgliederversammlung des VCD Rheinhessen (Verkehrsclub Deutschland) in Mainz zur neuen Vorsitzenden gewählt.

Sie löst damit den Wormser Rudolf Hauser ab, der den Verband 13 Jahre führte und sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Wahl stellte. Er gehört dem Vorstand weiterhin als Beisitzer an. Neuer stellvertretender Vorsitzender wurde Walter Nepelius aus Essenheim. Die Stadt Mainz ist im Vorstand durch den Schatzmeister Dieter Schlick, Paul Kittler und das neu gewählte Vorstandsmitglied Wolfgang Faller vertreten; weitere Mitglieder sind Armin Kunz, Bingen und Dr. Erika Nofer aus Worms. Der scheidende Vorsitzende Hauser würdigte in seinem Rückblick die insgesamt positive Entwicklung des VCD-Kreisverbandes Rheinhessen in den gut 20 Jahren seit der Gründung im Jahr 1988. Zwischenzeitlich sei der ökologisch orientierte Verkehrsclub in der Region als Umweltverband, fachlicher Ansprechpartner in Mobilitätsfragen und als Alternative zu den Automobilclubs weithin anerkannt. Die neue Vorsitzende Dr. Schmadel setzte in ihrem Ausblick auf Kontinuität und möchte auf dem bereits Erreichten aufbauen. Neue Akzente wolle sie künftig in der Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliedergewinnung setzen. Arbeitsschwerpunkte sollten weiterhin die Verbesserung des Bus- und Bahnangebots in der Region sowie die Entwicklung eines nachhaltigen Tourismus in Rheinhessen sein. Auch der Klimaschutz und die Bekämpfung des zunehmenden Fluglärms seien bleibende Aufgaben. Das erfolgreiche Tourenprogramm "Ohne Auto mobil"werde der VCD Rheinhessen auch weiterhin anbieten. Schmadel dankte abschließend Rudolf Hauser fürsein langjähriges Engagement für den VCD und verband dies mit dem Wunsch auf weiterhin gute gemeinsame Vorstandsarbeit.

zurück