Rheinland-Pfalz

Rheinhessen, Pressemitteilung
Rheinhessen

Pressemitteilung des VCD Rheinhessen vom 13.1.2021: NO2-Belastung: Klassenziel erreicht

Mainz, 19.1.2021: Der Verkehrsclub VCD kommentiert erleichtert, dass die Grenzwerte der EU für die Stickstoffoxidbelastung der Luft im letzten Jahr in Mainz erstmals unterschritten wurden.

Die Landesvorsitzende Helga Schmadel freut sich: „In Mainz wurde – dank entschiedener Maßnahmen, aber zum Glück unter Vermeidung eines sozial ungerechten Dieselfahrverbots – eine deutliche Senkung der Luftschadstoffwerte erreicht und damit dem Gesundheitsschutz der Bevölkerung der gebotene Vorrang gegeben“. Der „Nebeneffekt“ einer Entlastung und Stressminderung im Umfeld der temporeduzierten Hauptachsen der Stadt sei dabei ein in Gesprächen immer wieder lobend hervorgehobener Aspekt der Mainzer Maßnahmen. Schmadel weist aber auch darauf hin, auch wenn das Klassenziel der Einhaltung der Grenzwerte der EU erreicht sei, dürfe man sich auf Dauer nicht mit der Note „ausreichend“ begnügen. Luft-, Lärm- und Klimaschutz erforderten, dass die Verkehrswende konsequent weitergeführt werde.
„Der Umstieg auf einen fahrgast- und umweltfreundlichen ÖPNV, auf sicheren und attraktiven Radverkehr, auf entspanntes Zu-Fuß-Gehen, begleitet von  ergänzender vielfältiger E-Mobilität, muss noch viel klarer die Perspektive für die Zukunft werden“, erklärt die VCD-Vorsitzende.

 

VCD der ökologische Verkehrsclub seit 1986             Kreisverband Rheinhessen e.V
Vors. Dr. Helga Schmadel          Pfaugasse 11 55276 Oppenheim      Telefon 06133-4431
Dr. Rupert Röder                          Peter-Weyer-Str.9, 55129 Mainz  Telefon 0178 13 61295

 

zurück