Rheinland-Pfalz

Verkehrspolitik
Neustadt an der Weinstraße

Fragen zur Mobilität an die Parteien in Neustadt an der Weinstraße

Die Wahlprüfsteine zur Kommunalwahl haben wir an alle Parteien in Neustadt geschickt und angekündigt alle Antworten, die bis Ende April eingehen an unsere Mitglieder in Neustadt zu verschicken sowie an die Rheinpfalz Lokalredaktion.

Frage 1: Wie wollen Sie die Attraktivität der Stadt steigern für: Bewohner der Kernstadt, Personen, die zum Einkaufen in die Kernstadt kommen und Touristen?

Frage 2: Die Verkehrsflächen sind beschränkt. Wie wollen Sie die Prioritäten setzten zwischen Autoverkehr+Parkflächen, Rad- und Fußverkehr?

Frage 3: Immer öfter parken Autos verbotswidrig auf Gehwegen, in Kreuzungsbereichen, auf Bushaltestellen und Feuerwehrzufahrten und behindern Fußgänger, geduldet vom Ordnungsamt. Wie stehen Sie dazu?

Frage 4: Die Bahnüberführung soll zur Schillerstraße in Richtung Hambach verlängert werden. Schlagen Sie begleitende Maßnahmen vor, um den Hauptbahnhof für Fußgänger/Radfahrer/ÖPNV von dieser Seite leichter erreichbar zu machen?

Frage 5: 2017 hat die Stadt ein Klimaschutzprogramm mit 26 Projekten beschlossen, darunter 4 Mobilitätsprojekte die 2017/2018 beginnen sollten. Bei drei Projekten (M1-M3) ist bisher nichts geschehen. Wie stehen Sie dazu?(Flyer und Projektsteckbriefe unter „Klimaschutz“ bei https://www.neustadt.eu/Bürger-Leben/Natur-Umwelt Siehe „Klimaschutz“ Stichworte: Mobilitätsstation, Mobilitätsforum, Kampagne zur Förderung des Rad- und Fußverkehrs)

zurück