Rheinland-Pfalz

Radverkehr, Pressemitteilung, Klimaschutz, Luftreinhaltung
Ludwigshafen-Vorderpfalz

VCD fordert Radverkehrsachsen durch die Innenstadt

Am 8.11.2018 trafen sich Mitglieder des VCD-Ludwigshafen-Vorderpfalz mit Verkehrsplaner Professor Christoph Hupfer zu einem besonderen Spaziergang durch Ludwigshafen Mitte. Der Spaziergang führte die Gruppe entlang der Max- und Otto-Stabel-Straße und der Berliner Straße. Ziel der Begehung war es, die Straßen daraufhin zu bewerten, ob sie als Radverkehrsachsen durch die Innenstadt geeignet sind.

Der VCD Ludwigshafen fordert den Ausbau beider Straßen für den Radverkehr.

Unterstützt wird die Forderung durch die Stellungnahme des Verkehrsplaners, der für einen Ausbau der Straßen für den Radverkehr weder finanzielle noch rechtliche Hindernisse sieht.

  • VCD Ludwigshafen will Radverkehr fördern
  • Experte empfiehlt Ausbau Maxstraße und Berliner Straße für Radverkehr
  • Um- und Ausbau laut Verkehrsplaner mit geringem Aufwand machbar

 

Nachdem das ursprünglich für den 20.11.2018 angekündigte "Bürgerforum Radverkehr" Forum auf nächstes Jahr verschoben wurde, macht der VCD das Ergebnis der Begehung nun über die medien bekannt. Der VCD und die Besucher des VCD-Stammtischs wünschen sich eine schnelle Umsetzung. Die nötigen Anpassungsmaßnahmen in den Straßen sind laut Verkehrsplaner Hupfer ohne großen Aufwand möglich und aus seiner Sicht rechtlich möglich und zur Förderung des Radverkehrs sinnvoll.

Der Vorsitzende des VCD Ludwigshafen-Vorderpfalz, Klaus Ulshöfer, erläutert, wie es zur Straßenbegehung kam:
Beim VCD-Stammtisch haben engagierte Radfahrer immer wieder die Frage diskutiert, wie man mit dem Rad zügig und sicher den Stadtteil Mitte durchqueren kann. Ein Teilnehmer hatte die Idee, für eine Begutachtung einen außenstehenden Experten zu beauftragten, der mit Professor Hupfer auch schnell gefunden wurde.
Hupfer ist den aktiven VCD-Mitgliedern durch seine Arbeit in Städten der Region als Experte bekannt.

Dieter Netter, der den VCD-Stammtisch 2015 gründete und seitdem mit Vorstandskollege Helmut Buchholz organisiert, ergänzt die Ausführungen. „Ich freue mich, dass Professor Hupfer trotz seines Forschungssemesters, Zeit für uns hatte.
Das Ergebnis seiner Einschätzung passt zu den Forderungen des VCD Ludwigshafen, zur Förderung des Rundverkehres bessere Angebote zu machen:

·         Die Maxstraße, die parallel zur Bismarckstraße verläuft, kann danach als Fahrradstraße ausgestaltet, die Fußgängerzone von dort illegalen Radlern entlastet werden. Schon in 2017 hat der VCD für den Erhalt der Fußgängerzonen in Ludwigshafen votiert.
Bemühungen von Teilen der Kommunalpolitik, die Fußgängerzonen abzuschaffen, lehnen die Ludwigshafener Mitglieder des umweltfreundlichen Verkehrsclubs Deutschland mit Nachdruck ab.

·         Die Berliner Straße wird in der Stellungnahme des Verkehrsplaners nach einem entsprechenden Ausbau als schnelle Radverbindung zwischen den Stadtteilen Süd und Nord gesehen. Diese Meinung bestärkt viele Teilnehmer des VCD-Stammtisches und Fahrradpendler, welche die Berliner Straße oft befahren und sich genau dieses wünschen.

·         Auch für den Ausbau der Max- und Otto-Stabel-Straße finden sich Radler, die diese Strecke oft befahren und sie wegen der wenigen und mit niedriger Geschwindigkeit dort fahrenden Autos schätzen. Verkehrsplaner Hupfer empfiehlt für diese Route die Ausweisung einer Fahrradstraße Beide bewertete Routen könnten im Süden und im Norden durch die Stadtteile Nord und Süd verlängert werden.

Dr. Christoph Hupfer ist Professor für Verkehrsplanung und Verkehrstechnik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Karlsruhe und Gesellschafter von Hupfer Ingenieure GmbH in Niederhorbach (Südliche Weinstraße)

Der VCD Deutschland arbeitet seit 1986 als unabhängiger Mobilitätsverband für eine umweltverträgliche, sichere und gesunde Mobilität. Er setzt sich ein für ein sicheres und gerechtes Miteinander zwischen allen Menschen auf der Straße - egal, ob sie zu Fuß, per Rad, mit Bus und Bahn oder dem Auto unterwegs sind.

Der Kreisverband Ludwigshafen-Vorderpfalz des VCD bietet seit 2015 in Ludwigshafen einen Stammtisch zu Verkehrsthemen an. Mitglieder des Kreisverbandes entwickelten das Klimaschutzkonzept klimafreundliche Mobilität mit und sind Teil eines städtischen Arbeitskreises zum Thema. Daneben werben wir vor Ort mit Aktionen und über die Medien für umweltfreundliche Mobilität.

Link zur verkehrlichen Einschätzung von Professor Hupfer

zurück