Rheinland-Pfalz

Radverkehr, Verkehrssicherheit, Verkehrsplanung, Pressemitteilung
Rheinhessen

VCD stellt Mainzer Radwege erneut auf den Prüfstand

Schikanen auf dem Weg nach Weisenau und Laubenheim

Den täglichen Radler-Frust produktiv wenden: Unter diesem Motto hat der VCD Rheinhessen (Verkehrsclub Deutschland) zum zweiten Mal einen Radrouten -Check in Kooperation mit der Fahrrad-AG der Mainzer Grünen durchgeführt. Thema war diesmal die Testbefahrung einer geeigneten Wegführung vom Mainzer Hauptbahnhof in die östlichen RheinVororte.
Unter Leitung des VCD-Radexperten Rupert Röder trafen sich dazu am Bahnhof ein gutes Dutzend Mainzer Bürgerinnen und Bürger, die das Rad jeden Tag für den Weg zur Arbeit, zur Schule und Universität oder in der Freizeit nutzen. Beim Radeln der Strecke wurden neuralgische Punkte sorgfältig unter die Lupe genommen. Und davon gab es nicht wenige. Der jetzt veröffentlichte Fahrtbericht (im Internet unter www.vcd.org/vorort/rheinhessen/themen/arbeitskreise/fahrrad/) dokumentiert Problembereiche in der Innenstadt wie auch heikle Abschnitte auf dem Weg nach Weisenau und Laubenheim. An jeder dieser Stellen kann ein Radler in gefährliche oder unangenehme Situationen kommen oder ohne Ortskunde die Fortsetzung des Weges verpassen. Zum Beispiel kann angesichts der Ausschilderung am Winterhafen ein nicht Ortskundiger es kaum wagen, dem dort ausgewiesenen Radweg zu folgen. Er ist nicht nur als Sackgasse ausgezeichnet, vor seinem Zustand wird auch nachdrücklich gewarnt. Wer diese Hinweise ernst nimmt, müsste zur Wormser Straße (L431 bzw. B9) fahren. Dort würde er nach zwei Kilometern in den Bereich der Autobahnauf- und -abfahrten kommen, in dem Autofahrer überhaupt nicht auf Radverkehr eingestellt sind.
Das städtische Verkehrsamt hat signalisiert, dass es den Radrouten.Check gern entgegennimmt und zur Kenntnis nehmen will. Vielleicht besteht ja Grund zur Hoffnung, dass der tägliche Frust des Radlers in Zukunft kleiner wird. Fazit von Rupert Röder: „Mainz könnte Radfahrstadt werden, aber es ist noch viel dafür zu tun.“ Vorläufig bestehe aber reichlich Anlass, weitere Checks durchzuführen. Die Termine werden wieder der Tagespresse zu entnehmen sein.

Weitere Informationen und die Ergebnisse der bisherigen Radroutenchecks sind im Internet unter rlp.vcd.org/der-vcd-in-rheinland-pfalz/rheinhessen/news/radfahrstadt-mainz/zu finden.

zurück