Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz, Auto & Straße, Pressemitteilung
Landesverband Rheinland-Pfalz

Bundestag stimmt für eine Verkehrspolitik von vorgestern

Der Deutsche Bundestag stimmte gestern erneut gegen ein generelles Tempolimit von 130 km/h auf

Autobahnen und damit für eine Verkehrspolitik von vorgestern.

Die Abgeordneten des Deutschen Bundestags haben gestern ein eindeutiges Zeichen gegen den effektiven und kostenfreien Klimaschutz gesetzt. Zum wiederholten Male entschied der Bundestag sich mehrheitlich dagegen deutsche Straßen sicherer zu machen und eine konkrete, kostenneutrale und sofort wirksame Maßnahme zur CO2-Einsparung im Straßenverkehr umzusetzen - trotz eindeutiger Faktenlage: Mit einem Tempolimit auf Autobahnen könnten bis zu fünf Millionen Tonnen des Klimagases CO2 vermieden werden.


In den rheinland-pfälzischen Nachbarstaaten Frankreich, Belgien und Luxemburg ist ein Tempolimit auf Autobahnen längst umgesetzt. Als einziger Staat in Europa kann in Deutschland weiterhin auf 70 Prozent der Autobahnen ohne jede Tempobeschränkung gerast werden. „Ein Tempolimit spart nicht nur CO2 ein, sondern bedeutet auch weniger Verkehrslärm und mehr Sicherheit auf unseren Autobahnen“, so Dr. Helga Schmadel, Vorsitzende des VCD Landesverbands Rheinland-Pfalz. „Ohne Tempolimit werden wir uns weiter von der „Vision Zero“, der sich die Bundesregierung ja verpflichtet hat, entfernen“, ergänzt Schmadel. Auf deutschen Autobahnen ist die Zahl an Verkehrstoten wieder angestiegen, zwischen 2016 und 2018 um fast zehn Prozent (424 zu 393). „Ein Tempolimit trägt dazu bei, die bestehende Lücke zu schließen und zahlreiche Menschenleben zu retten. Außerdem kommen Autofahrer so stressfreier ans Ziel“, erläutert Schmadel die Argumente für ein Tempolimit.


Der VCD plädiert seit vielen Jahren für ein generelles Tempolimit auf Autobahnen. Es ist nicht nur eine effektive Maßnahme für mehr Klimaschutz, sondern bedeutet auch mehr Sicherheit auf den Straßen und weniger Staus durch einen besseren Verkehrsfluss. Nicht zuletzt würde das Tempolimit das Wettrüsten um immer schnellere Autos beenden und so mittelfristig den Weg für weniger Gewicht und mehr Effizienz von Neufahrzeugen frei machen.


Rückfragen und Interview-Wünsche:
Dr. Helga Schmadel, Vorsitzende VCD Rheinland-Pfalz • Fon: 06133/ 44 31 • helga.schmadel@vcd-rlp.de

zurück