Rheinland-Pfalz

Landesverband Rheinland-Pfalz, Pressemitteilung

Pressemitteilung des VCD Rheinhessen und Rheinland-Pfalz

Mainz, 5. November 2020: Der VCD fordert nach der Entscheidung gegen die Citybahn den verstärkten Ausbau des Bahnnetzes.

Dass die Citybahn so schnell nicht fahren wird, hat negative Auswirkungen auf Mainzer Bürger*innen. „Sie müssen nun weiterhin mit der S-Bahn und den Regionalzügen über die Kaiserbrücke zum Wiesbadener Hauptbahnhof und von dort dann in überlastete Busse steigen“, sagt Dr. Helga Schmadel, Vorsitzende des VCD.

Die Entscheidung hat nicht nur negative Auswirkungen auf Mainzerinnen und Mainzer, sondern auch auf die umliegenden, gar nicht in die Abstimmung einbezogenen Ortschaften. Um so dringender muss jetzt, so Helga Schmadel, die Schienennetzentwicklung im gesamten Umfeld vorangetrieben werden.
„Nur ein Bahnnetz kann den zukünftigen Verkehr zwischen dem Umland von Wiesbaden und Mainz sowie Frankfurt und Darmstadt umweltfreundlich gewährleisten“, so Schmadel. Der erste Schritt müsse die Reaktivierung und der Ausbau der Aartalbahn, die die Taunusorte anbindet, auf der gesamten Strecke sein, wofür sogar ein Teil der Citybahngegner plädiert habe. Auch die direkten Anschlüsse an die Bahnen nach Frankfurt und Mainz seienüber die wenig bekannte Abzweigung der Aartalbahn nach Wiesbaden-Ost wiederherzustellen (vgl. Abbildung)

 

Rückfragen:
Dr. Helga Schmadel Rohrgasse 11 55276 Oppenheim Tel: 06133-4431
Mobil 0177-7974479
Vorstand VCD Rheinland-Pfalz und Rheinhessen

zurück