Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz, Güterverkehr, Pressemitteilung

Niedrigwasser behindert den Transport von Massengütern

VCD Rheinland-Pfalz warnt vor dem Klimawandel und drohenden wirtschaftlichen Nachteilen.

Der diesjährige Hitze-Sommer und die lange Trockenperiode ist eine Auswirkung des Klimawandels - je nach Sichtweise auch erst ein Vorgeschmack auf den selbigen. Diese Witterung hat unter anderem in den Flüssen dazu geführt, dass die Transport-Schifffahrt massiv behindert ist. Auf dem Rhein können die Fähren und Lastkähne nur noch mit verminderter Ladung (1/3-1/4) unterwegs sein. Doch der Transportbedarf wird nicht weniger. „Ein Ersatz durch LKW verschärft die Lage zusätzlich, denn erführt zu mehr Belastung mit CO2 und Lärm. Umso wichtiger sind Bahnstrecken mit ausreichender Kapazität“,erklärt Dr. Helga Schmadel, Vorsitzende des VCD Rheinland-Pfalz.

Besonders Importwaren mit Ziel Schweiz, aber auch Import-Steinkohle für Großkraftwerke in Baden-Würtemberg und Rohstoffe für die Chemieindustrie (z.B. BASF und Boehringer) werden per Schiff aus Amsterdam, Rotterdam und Antwerpen (ARA) an ihre Zielorte gebracht. Ohne den heutigen, verlässlichen Schiffsverkehr ist die globale Wirtschaft unmöglich. Wegen Niedrigwassers aufgrund des überdurchschnittlich trockenen Sommers kann die Binnenschifffahrt den vorhandenen Transportbedarf aktuell nicht abdecken.Das bedeutet jedoch keineswegs, dass der Bedarf sich in Luft auflöst.

Wohin also mit den zu transportierenden Gütern? Bei Niedrigwasser werden die Güter größtenteils über LKW abgewickelt, weil die Schiene - politisch gewollt herbeigeführt - versagt. Das Streckennetz der beiden Rheinstrecken wurde drastisch verkleinert, ferner gibt es keine gut ausgebauten Entlastungs- und Zusatzstrecken.„Wir fordern daher den massiven Ausbau der Bahnstrecken zwischen den ARA-Häfen und Basel, einschließlich Alternativ- und Ergänzungsstrecken“, erläutert Schmadel das Anliegen des VCD. Denn der CO2-Ausstoß und damit auch ausufernder Verkehr müssen deutlich reduziert werden, um den sich abzeichnenden Klimawandel und seine negativen Auswirkungen für die Wirtschaft abzuschwächen.

zurück